Benutzerspezifische Werkzeuge
Sie sind hier: Startseite Elektronik / Hardware Raspberry Pi Kodi / XBMC XBMC auf dem Raspberry Pi
Tag Cloud
Inhalt in Zahlen
  • Seiten: 195
  • Ordner: 83
  • Links: 42
 

XBMC auf dem Raspberry Pi

abgelegt unter: , ,
Es gibt mehrere Möglichkeiten ein XBMC auf dem Pi laufen zu lassen. Und im Prinzip unterseidet sich das Endresultat nicht wirklich von einander. Ich habe mich für OpenELEC entschieden. Es ist eine fertige XBMC-Distribution für den Raspberry Pi

Voraussetzungen:

  • Ihr braucht eine SD-Card von mindestens 2GB
  • Ein Kartenleser
  • Linux (geht auch mit Windows, aber da gehe ich nicht weiter drauf ein)
    [Werde bei Gelegenheit aber mal die Anleitung für Windows anpassen]

 

Und so gehts:

  1. Ladet euch auf http://openelec.tv/ das "OpenELEC Stable - Raspberry Pi ARM" herunter.
  2. Dann das geladene Archiv entpacken und in das entpackte Verzeichnis wechseln:
    $ tar xfj OpenELEC-RPi.arm-3.0.0.tar.bz2
    $ cd OpenELEC-RPi.arm-3.0.0 
  3. Jetzt das Installationsskript aufrufen und als Parameter eure SD-Card angeben. In meinem Fall ist es /dev/sdc
    $ ./create_sdcard /dev/sdc
    Der Rest geht von ganz allein, einfach warten...
  4. Ist der Vorgang abgeschlossen, sind wir auch schon fertig. SD-Card in den Pi und einschalten.

Einloggen ins OpenELEC via ssh könnt ihr euch mit:
Benutzername: root
Passwort: openelec

Viel Spaß...

Kommentieren

Sie können einen Kommentar abgeben, indem Sie das untenstehende Formular ausfüllen. Nur Text.

Frage: Wieviel ist vier - eins (Bitte eine Zahl als Ziffer schreiben)?
Ergebnis: